In Allgemein

Die Supermarktregale sind voller leckerer Süßigkeiten, die bei Kids für strahlende Augen sorgen. Selbst Eltern, die das ganze Jahr über auf eine zuckerarme Ernährung der Kleinen achten, werden in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit ein Auge zudrücken und das Naschen erlauben. Das ist kein Problem, beruhigt Zahnärztin Magdalena Upahl geb. Kozlakowski in Lübeck-Stockelsdorf die besorgten Eltern.

Trotz Süßigkeiten kein Karies!

Süßigkeiten begünstigen Karies. Das muss nicht sein, weiß das Team vom Zahnarzt im Medico Center in Lübeck-Stockelsdorf und weist Eltern auf die erhöhte Aufmerksamkeit der Zahnpflege in der Weihnachtszeit hin. Die Zähne müssen nicht häufiger, aber sorgsamer gepflegt werden. Zweimal täglich sollten Kinderzähne die Zahnbürste “sehen” und in kreisenden Bewegungen zwei Minuten geputzt werden. Damit das Kind motiviert wird und ordentlich putzt, ist die Unterstützung der Eltern nötig. Am besten putzen Mutter oder Vater mit und gehen mit gutem Beispiel voran. Die richtige Kinderzahnpflege sorgt dafür, dass süße Feste wie Weihnachten nicht zum zahngesundheitlichen Problem werden.

Gesunde Kinderzähne fördern gesundes Wachstum der “Schulzähne”

Zahnpflege spielt nicht erst bei “den Zweiten” eine wichtige Rolle. Ein hygienischer, bakterienfreier Mundraum legt vielmehr den Grundstein für gesunde Schulzähne. Sobald das erste Zähnchen durchbricht, sollten Eltern mit der Kinderzahnpflege beginnen und regelmäßige Besuche beim Zahnarzt einplanen.

Die Zahnarztpraxis von Zahnärztin Upahl im Medico Gesundheitszentrum in Lübeck-Stockelsdorf ist bestens auf die Behandlung kleiner Patienten vorbereitet. Mit Humor und kindgerechten Informationen wird auf die Bedeutung der Zahnpflege hingewiesen und aufgezeigt, warum gesunde Zähne Freude machen. Die Zahnpflege bei Kindern mindert das Risiko von Karies an den Milchzähnen und damit die Gefahr, dass die Schulzähne schon im Wachstum durch Bakterien und Keime geschädigt werden. Damit Zähneputzen Spaß macht, gibt die Zahnärztin aus Lübeck-Stockelsdorf einige Tipps für die Eltern, die ihr Kind täglich dabei unterstützen.